Boxerin Julie Le Galliard mit 31 Jahren an Corona gestorben

Die Boxerin Julie Le Galliard war von 2013 bis 2016 Teil der französischen Nationalmannschaft. In ihrem Box-Klub nahm sie zudem eine wichtige Rolle ein: Neben ihrer Boxkarriere war sie dort auch Trainerin und Sekretärin. Vor ungefähr zwei Monaten erkrankte die französische Ex-Meisterin im Federgewicht, die an einer Immunschwächekrankheit litt, trotz vollständiger Schutzimpfung an Corona. Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Julie vergangenen Sonntag an den Folgen ihrer Coronainfektion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.