Jazz-Saxofonist David Sanborn (78) stirbt an Prostatakrebs

David Sanborn gilt als der einflussreichste Saxofonist der letzten 20 Jahre. Mit Songs wie „Chicago Song“ oder „The Dream“ hat der US-amerikanische Künstler Musikgeschichte geschrieben. Nun muss die Musikwelt Abschied nehmen. Wie seine Familie am Montagmorgen auf X verkündete, ist der erfolgreiche Musiker im Alter von 74 Jahren verstorben. „Mit traurigem und schwerem Herzen teilen wir Ihnen den Verlust des international renommierten, sechsmal mit dem Grammy ausgezeichneten Saxofonisten David Sanborn mit“, schrieben die Angehörigen in der emotionalen Stellungnahme. Er sei am Sonntagnachmittag, den 12. Mai, nach einem langen Kampf gegen Prostatakrebs verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.