Nach Drogensucht: Kerry Katona hatte schmerzhafte Nasen-OP

Ihre langjährige Kokainabhängigkeit ging an Kerry Katona (43) nicht spurlos vorbei. Der exzessive Drogenmissbrauch in ihren Zwanzigern hatte ihre komplette Nasenscheidewand zerstört. „Ich schniefe die ganze Zeit, weil meine Nase ständig läuft“, hatte die Musikerin noch im vergangenen Monat im Netz geklagt. Deshalb entschied sich die britische Musikerin vor wenigen Tagen zu einem großen Schritt: Sie ließ sich operativ die Schäden beseitigen. Dafür wurde ihr in Teil ihres Rippenknochens in die Nase gesetzt. Offenbar kein leichtes Unterfangen, wie nun Schnappschüsse von Kerry kurz nach der Behandlung zeigen. Die aktuellen Bilder, die Daily Mail vorliegen, sind nichts für schwache Nerven. Mit blutiger Nase und dunklen Schatten um die Augen blickt die ehemalige Atomic Kitten-Sängerin ernst in die Kamera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.