Verlegung nach Deutschland: Boris Becker will aus Knast raus

Ende April wurde der Tennis-Star Boris Becker (54) wegen Insolvenzdelikten schuldig gesprochen: Ein Londoner Gericht verurteilte den dreifachen Wimbledon-Sieger zu insgesamt zweieinhalb Jahren hinter Gittern. Inzwischen hat der ehemalige Sportler die ersten Wochen im berüchtigten Wandsworth-Gefängnis überstanden. Seine volle Strafe will er dort aber wohl nicht absitzen: Boris will schon gegen Ende des Jahres wieder auf freiem Fuß sein – und zwar in Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.