Baden-Württemberg fördert Obduktionen von Impf- und Coronatoten

Stuttgart – Das Land fördert die Forschung über Langzeitfolgen einer Coronainfektion und Obduktionen von Impf- und Coronatoten mit 12,7 Millionen Euro. Das teilte das Wissenschaftsministerium heute mit. Es gehe um „Hilfe für Menschen, die unter Long COVID leiden,… [weiter lesen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.