Kölner Firma DeepL steht offenbar vor Abschluss einer Riesen-Runde

Der Übersetzungsdienst DeepL steht vor dem Abschluss einer Riesen-Finanzierungsrunde. Mindestens 100 Millionen Dollar sollen zusammenkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.