Nach Insolvenz und Verkauf von Kuchentratsch: „Das nicht persönlich zu nehmen – ich wüsste nicht, wie”

Katharina Mayer rettete Kuchentratsch, indem sie an eine Großbäckerei verkaufte und ihr Startup verließ. Hier spricht sie über ihren Schmerz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.